Aktuelles
Laufschule > Training
< Individuelles Schnelligkeits-Training voll im Trend
10.03.2013 16:17 Alter: 7 yrs
Von: Sascha Göbl

Zwei Lauftraining Kurse starten im März


Morgen beginnt im Werd wieder das Lauftraining für die Junioren und Juniorinnen des FC Oetwil Geroldswil. 

Letztes Jahr im September fand der erste Kurs statt und es gab viel positives Feedback von allen Beteiligten. Dies zeigen auch die erneuten Anmeldungen der Teilnehmer für den weiterführenden Kurs. Auch der neue Kurs für Anfänger ist gut gebucht.

Das Konzept ist eigentlich recht einfach und beruht auf freiwilliger Teilnahme. Gegen eine kleine Gebühr können die Eltern ihre Kinder anmelden. Mit einer Gruppengrösse von maximal 12 Kindern findet dann das Training auf dem örtlichen Gelände statt. 

Zum Inhalt gehören neben den laufspezifischen Übungen auch das Ballhandling und im fortgeschrittenen Kurs noch die Spielintelligenz. Bei den Laufübungen wird am Anfang vor allem viel Wert auf den richtigen Bewegungsablauf gelegt. Wenn das dann gut klappt, kommt zur schnellen Ausführung auch noch der Ball hinzu. Erfahrungsgemäss dauert das eine Weile, bis man dort angelangt ist.

Die Vorteile liegen eigentlich klar auf der Hand. Die Trainer können sich im Training weiterhin um die fussballspezifischen Trainingsinhalte kümmern und die Spieler profitieren von dem zusätzlichen Angebot auch mehrfach. Das Lauftraining hilft ihnen in Zukunft schneller zu sein und das Ballhandling schult den Umgang mit dem Ball. In Kombination fällt ihnen das Erlernen neuer Techniken leichter und auch die Erfolgserlebnisse werden mehr. Dadurch steigt dann auch das Selbstvertrauen.

Mit diesem Konzept ist der FC Oetwil-Geroldswil ein Vorreiter auf diesem Gebiet und auch für andere Vereine stellt sich die Frage, ob das nicht nachahmungswürdig ist.